Private Bildungsanbieter

Die Heinze Akademie ist ein in dritter Generation unternehmergeführtes, staatlich anerkanntes Weiterbildungsinstitut in Hamburg. Die Akademie wurde im Jahr 1937 durch Harriet Erna Heinze gegründet, Großmutter des heutigen Inhabers Jan Heinze.

Die Akademie legt ihren Fokus auf berufliche Weiterbildung in den großen Industriebereichen wie Maschinenbau, Luftfahrzeugtechnik, Elektrotechnik, Mechatronik oder auch Bautechnik.

Sie betreibt dafür im Wesentlichen vier Sparten:

  • Eine seit den 1970er Jahren staatlich anerkannte Fachschule für Technik in den Fachrichtungen Maschinenbau, Luftfahrzeugtechnik, Elektrotechnik und Bautechnik
  • Aufstiegsqualifikationen zu technischen IHK-Abschlüssen
  • Einen EASA Part-147 akkreditierten Ausbildungs- und Prüfbetrieb für luftfahrzeugtechnisches Instandhaltungspersonal
  • Expert*innen Qualifikationen in industriellen Transformationsthemen

 

Vereinendes Merkmal in allen Sparten ist die Ausrichtung der Curricula an den abgebildeten Kriterien:

  • Dem handlungsorientierten, didaktischen Ansatz, welcher berufliche Handlungs- und Problemlösungsfähigkeit zum Ziel hat. Diese Kompetenz trägt in der Heinze Akademie die Bezeichnung Praktische Intelligenz.
  • Der Ausrichtung auf Transformationsthemen insb. aus Industrie 4.0 verbundenen Entwicklungen wie Robotisierung, Automatisierung und Digitalisierung.
  • Dem Primat der Nachhaltigkeit i.S.e. ressourceneffizienten Produktion in international kooperierenden und zirkulären Wirtschaftssystemen. Die Heinze Akademie verpflichtet sich, in ihrem fachlichen Beitrag zum Strukturwandel Nachhaltigkeitsgesichtspunkte aktiv einzubringen und ihre Absolvent*innen zu Botschafter*innen dieses Ansatzes zu machen.

 

Seit Beginn der 2010er Jahre nehmen die internationalen Aktivitäten der Heinze Akademie mit einem sehr großen Schwerpunkt in China kontinuierlich zu.

Weitere Information finden Sie unter www.heinze-akademie.de

 

<< Zurück